INHALT bluesnews 88

bluesnews 88

Dezember 2016 bis März 2017 • 116 Seiten • 6,50 €
Blues Caravan 2017, Nico Duportal & His Rhythm Dudes, Abi Wallenstein, Colin James, Aynsley Lister, Kris Pohlmann, Dave Keller, T.G. Copperfield, Joey Gilmore, Marcus King, Raphael Wressnig, Big Creek Slim, Little Mack Simmons, Aaron Keylock, Reisebericht von der Delta Blues Tour 2016, 116 CD-, DVD- und Buchrezensionen und vieles mehr.

Mit Gratis-CD für Abonnent(inn)en!

» bluesnews 88 bestellen
» Download Inhaltsverzeichnis (inkl. Review-Übersicht)






GRATIS-CD FÜR ABONNENT(INN)EN: bluesnews Collection Vol. 11

bluesnews Collection Vol. 11

Zum elften Mal stellen sich heimische Bands, Duos und Solisten der Leserschaft von bluesnews vor. Bei den Kurzporträts handelt es sich nicht um eine redaktionelle Beurteilung von bluesnews; sämtliche Texte wurden von den Bands, Künstlerinnen und Künstlern selbst verfasst! Die dazugehörende CD „bluesnews Collection Vol. 11“ erhalten Abonnent(inn)en mit bluesnews 88 kostenlos – auch Neuabonnent(inn)en!


BLUES CARAVAN 2017 • Karawane der Hochkaräter

Blues Caravan 2017

Von Ralf Deckert • Die Ziffer 13 sollte man ab sofort nicht mehr als Unglücks-, sondern vielmehr als Glückszahl begreifen. Der Grund: Der 13. Blues Caravan von Ruf Records steht an. Und er verspricht eine künstlerisch besonders lohnende Angelegenheit zu werden. Mit Big Daddy Wilson, Si Cranstoun und Newcomerin Vanessa Collier kommen nämlich gleich drei hochgradig spannende Künstler auf die Bühnen des Landes.


NICO DUPORTAL & HIS RHYTHM DUDES • Zurück zum „Good Old Tone“

Nico Duportal & His  Rhythm Dudes

Von Dirk Föhrs • Erst nach Veröffentlichung seines letzten Albums „Guitar Player“ konnte Nico Duportal mit seinen Rhythm Dudes auch in der deutschen Bluesszene Fuß fassen. In den USA wurde man auf den Franzosen schon zwei Jahre früher aufmerksam und lud ihn zu Aufnahmesessions der Mannish Boys nach Los Angeles ein. Im Januar erscheint Duportals fünftes Album „Dealing With My Blues“.



AYNSLEY LISTER • Musik ist wie Kartoffelchips

Aynsley Lister

Von Stephan Treu • „Das Auge war vor allen anderen das Organ, womit ich die Welt fasste“, meinte der berühmte Dichter und Naturwissenschaftler Johann Wolfgang von Goethe. Auch im Blues ist ein wacher Blick auf die Welt extrem hilfreich – sorgt er doch für künstlerische Inspiration, die sich vertonen lässt. Davon singt im wahrsten Sinne des Wortes Aynsley Lister, der sein neues Album „Eyes Wide Open“ getauft hat.


ABI WALLENSTEIN • Je spartanischer, desto direkter

Abi Wallenstein

Von Michael Seiz • Seinen „ersten ernsthaften Auftritt“ als Bluesmusiker hatte er für ganze 10 DM Gage 1966 im Hamburger Club „Danny’s Pan“. 15 Jahre später war es dann so weit, dass er seinen Job an den Nagel hängen und sich ganz der Musik widmen konnte. Folglich stand für Abi Wallenstein 2016 nicht nur sein 50-jähriges Bühnenjubiläum an, sondern zugleich auch noch das 35-Jährige des Starts seiner Profikarriere.


BIG CREEK SLIM • Blues ist eine niemals endende Geschichte

Big Creek Slim

Von Dirk Funke • Der Weg zum erfolgreichen Sound ist insbesondere für die Vertreter des traditionellen Blues nicht einfach. Durch detailgetreues Covern glänzen oder durch moderne Einflüsse und poetische Texte Zugeständnisse an den Zeitgeist machen? Keinesfalls, wenn es nach Big Creek Slim geht, dessen Motto lautet: „Nicht zu viel reden und dem Publikum schmeicheln, sondern die Leute damit beschäftigen, das Haus zu rocken!“


COLIN JAMES • Den musikalischen Herzenswunsch nach 35 Jahren erfüllt

Colin James

Von Ralf Deckert • Colin James hat in seinem Musikerleben schon eine Menge erlebt. Und er ist ein Mann, der sich mit Schlagfertigkeit und Improvisationstalent zu helfen weiß, wenn es darauf ankommt. Im Prinzip war das schon so, als er mit 16 die Möglichkeit erhielt, für Stevie Ray Vaughan in seiner Heimat im Süden Kanadas im Vorprogramm zu spielen.



KRIS POHLMANN • Ziemlich geradeaus und ohne viel Schnickschnack

Kris Pohlmann

Von Philipp Roser • Der Mann hat derzeit richtig Druck. Nicht nur, dass Kris Pohlmann mit „10 Years Live“ sein erstes Livealbum am Start hat, nein, er ist auch umgezogen – und inzwischen Vater geworden. Eine Woche sollte es nach dem bluesnews-Interview noch bis zur Geburt des ersten Kindes dauern. Und dann war da auch noch reichlich Stress in seinem Hauptjob als Informatik-Projektmanager.



T.G. COPPERFIELD • Ohne Whizkey solo oder im Trio unterwegs

T.G. Copperfield

Von Philipp Roser • Vor ein paar Jahren dachten die Southern-Bluesrocker von 3 Dayz Whizkey schon ans Aufhören, bekamen dann aber viel positive Resonanz auf einen Song, mit dem sie auf der CD „bluesnews Collection Vol. 6“ vertreten waren. Seitdem geht es bei den Regensburgern stetig bergauf, Gitarrist und Sänger Tilo George Copperfield ist nun zusätzlich solo oder im Trio unterwegs.



DELTA BLUES TOUR • Auf Entdeckungsreise im Mississippi-Delta

Delta Blues Tour

Von Dirk Funke • Mag Chicago als Welthauptstadt des Blues gelten, so ist der Bundesstaat Mississippi bis heute eine Art Mekka, in das wenigstens einmal zu pilgern sich wohl so ziemlich jeder Bluesfan vorgenommen hat. Mitunter vereiteln jedoch fehlende Fahrerlaubnis, Sprachbarrieren oder schlichtweg der hohe Aufwand diese Pläne. Musikreisen wie die Delta Blues Tour wollen diese Lücke schließen. bluesnews ist der Einladung des deutschen Reiseanbieters American Music Tours gefolgt und hat die diesjährige Reisegruppe begleitet.


BLUES FUTURE: Aaron Keylock • Die Pommes-Gabeln zeigen nach oben

Aaron Keylock

Von Dirk Föhrs •  Nachdem zuletzt junge Künstler des traditionellen und klassischen Blues im Fokus standen, gibt es diesmal in der „Blues Future“-Reihe ordentlich was auf die Ohren. Die Biker-Szene liegt dem gerade mal 18-jährigen Aaron Keylock zu Füßen – und reckt Pommes-Gabeln gen Himmel.




BLUES HISTORY: Little Mack Simmons • Keb’ Mo’

Little Mack Simmons • Keb’ Mo’

Von Klaus Kilian und Michael Seiz • „I am the world’s greatest harmonica player, I am the king“, lautet ein Zitat von Little Mack Simmons. Auch wenn er offensichtlich den Unterschied zwischen Eigenpromotion und Selbstbeweihräucherung nicht so genau nahm, war Simmons auf jeden Fall einer der Besten der „zweiten Riege“ der Chicago-Bluesharper und hat eine stattliche Anzahl äußerst hörenswerter Aufnahmen hinterlassen. In der Winter-Blues-History wird außerdem das Album „Just Like You“ (Sony Music, 1996) von Keb’ Mo’ in Erinnerung gerufen.


LIVE ON STAGE • Festivalberichte und Terminkalender

Live On Stage

22. Lucerne Blues Festival
36. Lahnsteiner Bluesfestival







REZENSIONEN • CD-, LP-, DVD- und Buchkritiken

Rezensionen

• Insgesamt 116 CD-, DVD-, LP- und Buchrezensionen
• Tipps der Redaktion
• Gesonderte Vinyl-Rubrik
• Ritters Rundschau
• Colorful Blues World
• Alphabetische Übersicht aller Titel



WEITERE THEMEN

Weitere Themen

• Richie Arndt
• Ronnie Baker Brooks
• Eric Bibb
• Blues Superstars: The Blues Giants
• Blues-CDs für das Weihnachtsfest
• Bluesclubradio: Neue Sendung im Breisgau
• Canned Heat
• Chicago Blues Camp
• Jason Elmore & Hoodoo Witch
• Festival-Vorschau (Basel, Osnabrück, Roth, Rendsburg u. a.)
• Joey Gilmore
• Groove Now
• Hard Swimmin’ Fish
• Jeff Healey
• Donald Ray Johnson
• Dave Keller
• Marcus King Band
• John Mayall
• Musiker/-innen leben am Rand des Existenzminimums
• Tedeschi Trucks Band
• Raphael Wressnig
• Über 20 Tournee- und Festivalankündigungen
• News und vieles mehr