…seit 1995

Das Magazin für Blues
und Bluesrock

reviews

Jump- und Chicago-Blues

AWEK Let’s Party Down

AWEK
Let’s Party Down
(ohne Label, 58:36)

Für die Aufnahme zu ihrer elften CD zog es die französische Band AWEK in die Greaseland Studios von Kid Andersen in San Jose, Kalifornien. Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens feiert die Band auf ihrem Album die eigene Liebe zum traditionellen Rhythm & Blues. Das Studioalbum begleitet eine weitere CD mit Aufnahmen der letzten 23 Jahre, die als Bonus mitgeliefert wird. Das Angebot von Bernard Sellam (vcl, gtr), Stephane Bertolino (hca), Joel Ferron (bs) und Olivier Trebel (dms) deckt eigentlich die gesamte Palette an traditionellen Bluesstilistiken ab. Dabei kommen neben den zwölf Originalen auf dieser CD zwei Coverversionen von B.B. Kings „Early in the Morning“ und Junior Wells „Come On in This House“ hinzu. Auf Ersterem stößt Rusty Zinn zum Ensemble und liefert die von ihm gewohnt routinierte und lässige Gesangs- und Gitarrenarbeit ab. Auch Mastermind Kid Andersen ist – neben anderen kalifornischen Musikern – als Gast auf dieser Veröffentlichung zu hören. AWEK zeigen, warum sie auch live zu einer der gefragtesten französischen Bluesbands zählen. Durch alle Titel zieht sich ein gutes Gefühl für die verschiedenen Spielarten von Jump- bis Chicago-Blues. Die Produktion klingt gut und authentisch, einzig die oftmals zu langen Kompositionen nehmen den ansonsten guten Tracks manchmal etwas den Wind aus den Segeln.

Till Seidel in bluesnews 98
bluesnews 98
AWEK
Zur Band-Homepage

Zurück

NEU im Shop

Jetzt bestellen!


Aktuelles Heft

bluesnews 99

bluesnews 99

Okt. bis Dez. 2019
7,50 €


THEMEN
Billy Branch, Danny Bryant, Robert Randolph & The Family Band, Delbert McClinton, Bobby Rush, Little Junior Parker, Spencer Davis Group, Michael Lee, Marvin Scondo & Christopher Fecher, Mindi Abair & The Boneshakers, Vaneese Thomas, The Teskey Brothers, The Stepping Stones, Festivalvorschau Herbst/Winter, über 100 CD-, LP-, DVD-, Stream- und Buchrezensionen u. v. m.