…seit 1995

Das Magazin für Blues
und Bluesrock

reviews

Mit viel Groove und Seele

Big Joe & The Dynaflows Rockhouse Party

Big Joe & The Dynaflows
Rockhouse Party (Severn Records, 48:00)

Joe Maher, Trommler und Sänger, ist inzwischen seit über 30 Jahren im Geschäft. Mit seiner Band The Dynaflows hat er diverse Scheiben veröffentlicht, zudem als Musiker auf zahlreichen Aufnahmen bekannter Blueser mitgewirkt. Sein neues Album wurde in Kevin McKendrees Rockhouse Studios aufgenommen und entsprechend benannt. Produziert wurde die Scheibe von Maher und McKendree, der auch als Pianist und Organist reüssiert. Geboten werden 13 Songs zwischen Shuffles, munteren 4-To-The-Floor-Rockern, Slow Blues und Swing. Die meisten Nummern sind Eigenkompositionen, aber es gibt auch ausgesuchte Covers wie Mack Selfs Rockabilly-Kracher „Vibrate“, Smiley Lewis’ hüpfendes „Go On Fool“ und Percy Mayfields „Two Years Of Torture“. Dass Big Joe Maher im traditionellen Blues zu Hause ist, ist keine Überraschung. Überraschend ist aber die Besetzung auf seinem neuen Album. So gibt Maher dem zu Zeiten der Aufnahme erst 16-jährigen Yates McKendree, Kevins Sohn, ebenso eine Chance wie der gleichaltrigen Gitarristin und Sängerin Erin Coburn. Das Ergebnis ist umwerfend. Yates Kendree und Gitarrist Robert Frahm spielen sich auf dem Instrumental „Sleepy Joe“ die Bälle in fortlaufenden Doppelpässen elegant zu. Sowohl McKendree als auch Coburn sind in den Staaten keine Unbekannten mehr. Dieses Album dürfte ihren Ruhm mehren. Unabhängig davon ist „Rockhouse Party“ aber einfach ein sehr schönes, vielfältiges Bluesalbum mit viel Groove und Seele geworden.

Thomas Ritter in bluesnews 97
bluesnews 97
CD "Rockhouse Party"
Songs anhören

Zurück

bluesnews-Shop


Aktuelles Heft

bluesnews 102

Juli bis Sept. 2020
7,50 € •
Ab 01.07.20 erhältlich

THEMEN
Blues Ladies Special (unter anderem mit Vanja Sky, Larkin Poe, Joanna Connor, Dinah Washington, Memphis Minnie, Big Mama Thornton, Rory Block, Sass Jordan, Jade MacRae und Crystal Shawanda), Michael van Merwyk, John Primer & Bob Corritore, Linsey Alexander, die Corona-Krise und ihre Auswirkungen auf die Bluesszene, über 100 CD-, Stream- und Buchrezensionen und vieles mehr