…seit 1995

Das Magazin für Blues
und Bluesrock

reviews

Magazin mit zwei CDs

Various Artists:
Anfürsich weed et widder laut
(Magazin, 112 Seiten, mit zwei CDs)

Schon im vergangenen Jahr stellten Hülja und Martin Wolf mithilfe von Bluesfans ein bemerkenswertes Projekt auf die Beine. Das Ehepaar bewirtet den Kölner Blues-Club Torburg, veröffentlichte die CD-Zusammenstellung „Anfürsich es et Blues“ und überwies anschließend den darauf vertretenen Musiker/innen sämtliche Erlöse in Höhe von rund 16.500 Euro (bluesnews berichtete). Nun legten die Domstädter noch eine Schippe drauf und brachten „Anfürsich weed et widder laut“ heraus. Dabei handelt es sich um ein schickes Magazin im A4-Format mit zwei CDs im Digisleeve – und um eine weitere Aktion mit viel Herzblut. „Wenn unsere lieben Musiker schon nicht auf der Bühne stehen können, schaffen wir ihnen eben eine neue Bühne aus Papier und Polycarbonat!“, schreiben Hülja und Martin Wolf in ihrer Einleitung. Will heißen: Auch bei „Anfürsich weed et widder laut“ handelt es sich um eine mit vielen helfenden Händen auf die Beine gestellte Benefizaktion, die Nettoerlöse gehen erneut an die Musiker/innen.

34 Songs von Tommy Schneller, Till Seidel, Jimmy Reiter, Kai Strauss, Bad Temper Joe, Little Roger & The Houserockers, Paul Lamb & The King Snakes, Kozmic Blue, Rob Mo, Hot’n’Nasty und vielen anderen finden sich auf den beiden CDs, wodurch der Blues in nahezu allen Schattierungen vertreten ist. Einige Roots-, Americana- und Rocknummern runden das Angebot ab. Im prall gefüllten Magazin gibt es den Lesestoff zum Soundtrack. Darin kommen viele der Künstler/innen zu Wort (teils in Interviews), dies in Form von vielen amüsanten und manchmal auch zum Nachdenken anregenden Geschichten. Wer dieses in der deutschen Blues- und Rootsszene einzigartige Projekt unterstützen möchte, kann „Anfürsich weed et widder laut“ unter https://torburg.koeln bestellen.

Bitte addieren Sie 2 und 1.

Zurück