…seit 1995

Das Magazin für Blues
und Bluesrock

Eiszeit für die Musik?

Das Musikleben in Deutschland liegt seit März 2020 fast völlig brach. Welche ökonomischen Auswir­kun­gen dies hat, möchte der Deutsche Musikrat in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Kulturforschung durch eine Befragung von Betroffenen ...

Gegen den Trend

„Wie hören bluesnews-Leser/innen daheim Musik?“, lautete die mit einer Verlosung verknüpfte Frage in der zurückliegenden Ausgabe. Das Ergebnis überrascht gleich doppelt. Um ein möglichst aussagekräftiges Ergebnis zu bekommen, hatte sich ...

Frohe Festtage!

bluesnews wünscht allen Leser/innen trotz der widrigen Umstände frohe Festtage, einen guten Rutsch sowie alles Gute für 2021. Hoffen wir gemeinsam, dass der Blues im kommenden Jahr auf die Bühnen zurückkehren kann. Wie ...

Henrik Freischlader

Mit „Missing Pieces“ legt Henrik Freischlader das zweite Studioalbum des Ende 2017 neu formierten Line-ups der nach ihm benannten Formation vor. Neben seiner Tätigkeit als Bandleader dieses Quintetts ist der 38-jährige Musiker derzeit ...

Kirk Fletcher

Nach drei Produktionen für JSP, CrossCut und Eclecto Groove veröffentlicht Kirk Fletcher seine Alben seit sechs Jahren in Eigenregie. „My Blues Pathway“ (Rezension in bluesnews 104) heißt das neueste Werk des amerikanischen ...

Kai Strauss

Kai Strauss hat die Zwangspause im Frühjahr genutzt, um die Veröffentlichung seines neuen Albums vorzuziehen. „Ich hatte einfach mehr Zeit für Lieder, Texte und Arrangements“, sagt der 50-Jährige, der sich zudem intensiv ...

Shemekia Copeland

Virtuos interpretierte Musik und tiefsinnige Texte gehen bei Shemekia Copeland Hand in Hand. Auf ihrem neuen Album „Uncivil War“ prangert sie unter anderem den Hass und die Spaltung der US-Gesellschaft an. Auch im bluesnews-Interview ...

Konzerte im Oktober

Von der Normalität ist das Live-Geschehen auf den Bluesbühnen zwar noch weit entfernt, doch inzwischen kündigen acht Clubs sowie 26 Bands und Musiker/innen (bzw. deren Agenturen) wieder Konzerte an. Dabei dürfte es sich ...

Blues-Kalender 2021

Auch für 2021 gibt es einen großformatigen Wandkalender (30 x 42 cm) von bluesnews. Die spezielle Veredelung der Seiten sorgt für eine besondere Haptik und Optik mit brillant leuchtenden Farben. Der Blues-Kalender 2021 ist nur bei ...

Reviews

Bette Smith - The Good, The Bad And The Bette

Packender Retro-Soul

Bette Smith
The Good, The Bad And The Bette (Ruf Records)

Dieses Album hat eigentlich nur ein Problem: Es erscheint sehr spät in einem Jahr, in dem auf dem Retro-Soul-Sektor schon einiges passiert ist. „The Everettes“ haben mit ihrem Debüt gleich im Frühjahr aufhorchen lassen, im Frühsommer hat Don Bryant mit „You Make Me Feel“ der Welt ein spätes Meisterwerk ...

Rag Doll - Beneath The Crown Of The Empress

Gelungenes Debüt

Rag Doll
Beneath The Crown Of The Empress (Deborah’s)

Auch wenn das im Großraum Berlin ansässige Trio Rag Doll für das Debütalbum „Beneath The Crown Of The Empress“ nicht durchweg auf durch Frauen bekannt gewordene Klassiker der 1920er- bis 1930er-Jahre zurückgreift, ist es dennoch als Verbeugung vor jenen Bluesladys zu verstehen, die maßgeblich ...

Peter Parcek - Mississippi Suitcase

Flair und Bluestiefgang

Peter Parcek
Mississippi Suitcase
(Lightnin’ Records)

Nach dem Erstkontakt mit „Mississippi Suitcase“ fragt man sich, warum man nicht schon eher auf Peter Parcek aufmerksam wurde. Auf dem mittlerweile dritten Langspieler des komponierenden Gitarristen aus Middletown im Bundesstaat Connecticut sind die drei enthaltenen Eigenkompositionen am Anfang ...

The Ragtime Rumours - Abandon Ship

Ästhetik des Kaputten

The Ragtime Rumours
Abandon Ship
(Ruf Records)

Mit ihrem erdigen LoFi-Sound, den sie „Rag’n’Roll“ nennen, haben sich die vier Jungs und Mädels aus den Niederlanden spätestens 2018 international einen Namen machen können, als sie völlig überraschend und mit Recht die European Blues Challenge gewannen. Jugendliche, punkig-anarchische ...

Kai Strauss -  In My Prime

Das Maß der Dinge

Kai Strauss
In My Prime
(Continental)

Otis Rush, Albert King und Johnny „Guitar“ Watson schauen wohlwollend aus dem Blueshimmel herab und können ihr musikalisches Erbe ausgerechnet in Lengerich in NRW in den allerbesten Händen vorfinden. Kai Strauss nämlich hat seinen (hoffentlich nur vorläufigen) Zenit erreicht und nun mit ...

Johnny Burgin - Live

Chicago-Blues und Shuffle

Johnny Burgin
Live
(Delmark Records)

Johnny Burgin wurde anlässlich seiner gelungenen neuen Studioproduktion „No Border Blues“ in der zurückliegenden Ausgabe mit einem Interview ausführlicher vorgestellt. Das im August 2019 veröffentlichte Livealbum des Gitarristen und Sängers schnitt in bluesnews 101 hingegen ...

Sugar Ray And The Bluetones feat. Little Charlie - Too Far From The Bar

Was für ein Brett!

Sugar Ray And The Bluetones feat. Little Charlie
Too Far From The Bar

Was für ein Brett! Allen Fans des Jump-, Swing- und traditionellen Blues wird allein schon beim Line-up das Herz höherschlagen: Sugar Ray Norcia (Harp, Gesang), Little Charlie Baty (Gitarre), Anthony Geraci (Klavier), Michael Mudcat Ward (Akustikbass) und Neil Gouvin (Schlagzeug) heißen die fünf ...

Muddy What? - Blues For You

Gespür für Dynamik

Muddy What?
Blues For You
(Howlin’ Who Records)

Blues besteht vor allem aus den Tönen, die nicht gespielt werden. Dieser weise Ausspruch eines weisen Menschen kommt einem angesichts von „Blues For You“, der ersten Live-CD des Münchner New-Blues-Trios Muddy What?, in den Sinn ...

Anthony Geraci with Dennis Brennan - Daydreams In Blue

Intensität und Strahlkraft

Anthony Geraci with Dennis Brennan
Daydreams In Blue
(Shining Stone Records)

Tastenspezialist Anthony Geraci ist einer dieser Musiker, die viele Bluesfans mit Sicherheit schon einmal unbewusst gehört haben. Er wirkte auf Platten von Sugar Ray And The Bluetones oder Ronnie Earl ebenso mit wie auf Alben von Big ...

Eric Johanson - Below Sea Level

Vielfältige Einflüsse

Eric Johanson
Below Sea Level
(Nola Blue Records)

Vom ersten Ton an gelingt es dem Bluesrocker Eric Johanson auf „Below Sea Level“ zu begeistern. Das Album versammelt zwölf Indie-Rock- und Bluesoriginale, die der Gitarrist mit Terrence Grayson am Bass, Schlagzeuger Cody Dickinson und wenigen ...

Bad Temper Joe - The Memphis Tapes

Hervorragendes Fingerpicking

Bad Temper Joe
The Memphis Tapes
(timezone)

Während alteingesessene Labels Alben inzwischen „digital-only“ veröffentlichen, geht ein junger Ostwestfale „back to the roots“. Und das im doppelten Sinne. „The Memphis Tapes“ kam nämlich nur als LP heraus, auf CD-, Download- oder Stream-Varianten ...

Walter Trout - Ordinary Madness

Sahnestück und Statement

Walter Trout
Ordinary Madness
(Provogue)

Es ist nichts als „Ordinary Madness“: Der „ganz normale Wahnsinn“ treibt den großartigen Gitarren-Rocker Walter Trout um. Und weil das so ist, hat er nicht nur seine neue Platte so genannt, sondern gleich zu Anfang mit dem Titelsong des Albums ein ...

Victor Wainwright And The Train - Memphis Loud

Eine Klasse für sich

Victor Wainwright And The Train
Memphis Loud
(Ruf Records)

Man überlegt es sich zweimal, bevor man sechs Sterne vergibt. Bedeutet diese Bewertung doch, dass in einem Album alles, aber auch wirklich alles passt. Nun ja, das ist bei dieser CD der Fall, die zwar „Memphis Loud“ heißt, aber im ...

Sister Lucille - Alive

Musik für die Seele

Sister Lucille
Alive
(Endless Blues)

„Alive“ ist das sehr persönliche Statement von Frontfrau Kimberly Dill, mit dem sie auf eine mehrjährige schwierige Lebensphase aufgrund einer ernsthaften Erkrankung einschließlich Heilung zurückblickt. Mit der positiven Botschaft des ...

Crystal Shawanda -  Church House Blues

Tief aus der Seele

Crystal Shawanda
Church House Blues
(True North)

Nein, Janis Joplin ist nicht wieder­erstanden. Die Kanadierin Crystal Shawanda ist auch kein Klon der zu früh verstorbenen Röhrikone. Mit ihren Stimm­bändern ist die indigene Vokalistin noch vielseitiger. Tief aus ihrer Seele ...

Auf dem Laufenden bleiben mit dem monatlichen bluesnewsletter!


Über bluesnews

Der Blues ist unsere große Leidenschaft – und das in all seinen Facetten. Neues entdecken und Altes bewahren, so lautet unser Credo. Viermal pro Jahr informiert bluesnews über Neuigkeiten aus der Szene, interviewt Künstler/innen und erinnert in der Reihe „Blues History“ an wegweisende Musiker/innen. Zu den Themen­schwer­punkten einer jeder Ausgabe zählen umfangreiche Tournee- und Festivalankündigungen sowie weit über 100 CD-, LP-, DVD- und Buchrezensionen.

bluesnews im Abo

• Über 10% günstiger als beim Kauf einzelner Hefte
• Keine Porto- und Versandkosten*
• Lieferung druckfrisch frei Haus
• Mit Gratis-CD(s)
• Mit monatlichem Newsletter (auf Wunsch)

* beim Versand innerhalb Deutschlands; Auslandsversand zzgl. 8,00 Euro Porto pro Jahr